ZurĂŒck zum Blog
BetterBusiness
Beitrag teilen:

Was tun gegen Rassismus am Arbeitsplatz?

Was tun gegen Rassismus am Arbeitsplatz? Wir sprechen mit Nicole Szolga (basis_sprungbrett), Ursula Bazant (ÖBB) und ÜmmĂŒ TĂŒre von der Dokustelle ĂŒber ein Thema, das medial oft untergeht.

Wir haben in der zweiten Folge des Better Business Podcast ein Thema besprochen, das medial oft untergeht. NĂ€mlich wie Rassismus Karrieremöglichkeiten von jungen Menschen negativ beeinflussen kann. Gerade fĂŒr junge muslimisch gelesene Frauen* kann der Einstieg ins Berufsleben hart sein. Wir wollen von unseren GĂ€sten Nicole Szolga von basis_sprungbrett und Ursula Bazant von der ÖBB wissen, was man dagegen tun kann. 

Eingeladen haben wir außerdem ÜmmĂŒ TĂŒre von der Dokumentations- und Beratungsstelle Islamfeindlichkeit. 2022 wurden bei der Dokustelle 1324 FĂ€lle von Diskriminierung gemeldet. Die Zahlen zeigen: Muslimische Frauen sind ĂŒberdurchschnittlich oft von Diskriminierung am Arbeitsplatz betroffen. 

sprungbrett unterstĂŒtzt MĂ€dchen und junge Frauen auf ihren Weg in ein selbstbestimmtes Leben: Von Berufsberatung bis UnterstĂŒtzung bei Fragen rund um Mobbing, SexualitĂ€t oder Finanzen gibt es ein umfassendes Angebot. Die basis ist eine der Anlaufstellen von sprungbrett, gefördert vom WAFF. Die Betriebsarbeit des sprungbrett  kooperiert seit vielen Jahren intensiv mit zahlreichen Unternehmen aus Wien, Niederösterreich und dem Burgenland. Hier werden Lehrstellen vermittelt, unter anderem zur ÖBB Infrastruktur. Auch hier ist die aktive Arbeit gegen Rassismus ein großes Thema.

Möchtest du auch mit uns zusammen arbeiten?

Klick hier, um mehr ĂŒber uns zu erfahren!